Reflexionen aus Deutschland, einem Land, das von einer sehr redegewandten Kanzlerin geführt wird.

Updated: Oct 2


Autor: Miguel Ángel Gurrola Rodríguez,

Königstein, Deutschland.


Die gegenwärtige Realität bestätigt, dass wir uns in einer Zeit großer Herausforderungen für die Menschheit befinden. Die Medien überfluten uns mit Informationen über die Covid-19-Pandemie und ihre vielfältigen Auswirkungen auf das Leben der Menschen auf unserem Planeten. In diesem Zusammenhang ist es sehr wichtig die großen Herausforderungen hervorzuheben denen sich die Weltwirtschaft nicht nur aufgrund dieser Pandemie, sondern auch aufgrund der Ölkrise und der politischen Instabilität gegenübersieht, welche einen sehr großen Einfluss auf die soziale Dynamik haben. In diesem Szenario hoher Unsicherheit und Volatilität waren die Länder gezwungen kreative Lösungen zu finden, um durch die turbulenten Gegebenheiten einer hochkomplexen Umgebung zu steuern, die sich in diesem digitalen Zeitalter immer schneller ändert. Die Antwort, die jede Nation gibt hat mit verschiedenen Faktoren zu tun unter denen wir die Effektivität jener Menschen finden, die Führungspositionen innehaben.




1. Eine Führung mit Demut, die sich am Dienst der Bürger orientiert.


Wenn Sie voreilig Schlüsse ziehen verlieren Sie möglicherweise den Fokus und verirren sich aufgrund von Zuversicht oder irrationalem Optimismus, der nicht durch objektive Daten oder Fakten gestützt wird, die transparent und überprüfbar sind. Wenn wir uns die Reaktion der deutschen Bundeskanzlerin auf die internationale Anerkennung ihrer Führungsrolle bei der Bewältigung der Pandemie und der daraus resultierenden Krise ansehen, hat sie sich weiterhin darauf konzentriert Ergebnisse zu erzielen, die mit Demut und ihrer steten Wachsamkeit bewirkt wurden. Sie selbst beschreibt die deutsche Erfahrung mit der Pandemie als "fragilen und teilweisen Erfolg" und betont, dass das Land auf "einer dünnen Eisschicht" steht, die jeden Moment brechen kann. Sie unterstreicht, dass es wichtig ist konzentriert und vereint zu bleiben und erinnert die Bevölkerung daran, dass dies die größte Herausforderung für das Land nach dem Zweiten Weltkrieg ist.

2. Gute Führung geht mit gutem Beispiel voran.


Kongruente Handlungen sprechen mehr als tausend Worte. Ihre Kommunikation mit dem Land war klar, direkt und ohne Ausschweifungen oder Selbstlob und stützte sich jederzeit auf die wissenschaftliche Fakten, um Vereinbarungen mit allen politischen Kräften des Landes zu erzielen. Ihre wissenschaftliche Ausrichtung in Kombination mit Ihrer Fähigkeit mit Respekt und Gelassenheit zuzuhören, hat es ihr ermöglicht wesentliche Synergien zu schaffen, um die aktuelle Krise erfolgreich zu bewältigen. Es war nicht nötig auf kriegstreibende Rhetorik zurückzugreifen. Meiner Erfahrung nach geriet ich nie in Panik oder konnte einen Zustand allgemeiner Angst wahrnehmen. Mir ist sehr klar, dass dieses Land seiner Führung vertraut. Diese Glaubwürdigkeit hat sie mit positiven Ergebnissen während ihrer langen Amtszeit als Kanzlerin erlangt. Diese begann schliesslich schon im Jahre 2005. Ein wesentlicher Bestandteil ihres Erfolgs ist, dass sie die Kultur nutzt, die ihre Universitäten und wissenschaftlichen Institutionen aus denen sie stammt, voll und ganz respektiert und ihnen vertraut.


210 views

2018 Conscious Performance GmbH. All Rights Reserved. 

  • White Facebook Icon
  • White LinkedIn Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon